Fachkraft (w/m/d) für Abwassertechnik in Göppingen bei Stadtverwaltung Göppingen auf jobs-goeppingen.de Header Image Small
Stadtverwaltung Göppingen

Fachkraft (w/m/d) für Abwassertechnik

73033 Göppingen
Ausbildung
18.06.2024

Bei der Ausbildung zur Fachkraft (w/m/d) für Abwassertechnik beim Eigenbetrieb Stadtentwässerung der Stadt Göppingen lässt sich handwerkliches Arbeiten mit der Arbeit an der frischen Luft sowie im Labor vereinen. Analyse, Qualitätsbestimmung und Untersuchung von Wasserproben gehören ebenso zum Aufgabengebiet, wie mikrobiologisches Arbeiten und die Mess- und Regelungstechnik. Nach Ihrer Ausbildung können Sie im Bereich Wasseraufbereitung und umweltgerechte Entsorgung in städtischen und industriellen Anlagen eingesetzt werden.


AUSBILDUNGSDAUER UND -ABLAUF

Die Ausbildung dauert grundsätzlich 3 Jahre. Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht an der Kerschensteiner-Schule in Stuttgart statt. Die praktischen Ausbildungsinhalte werden beim Eigenbetrieb Stadtentwässerung Göppingen vermittelt.


AUSBILDUNGSINHALTE

  • Kontrolle von Betriebsabläufen im Klärwerk, Reparatur von Pumpen sowie Reinigung von Anlagen
  • Berechnung von Stoffgemischen und deren Zusammensetzung
  • Erlernen von Gefahrenquellen und Schutz vor diesen sowie Verhalten bei Gefahren
  • Erlernen von handwerklichen Techniken, Arbeiten an Metall- und Kunststoffteilen sowie bohren, feilen und sägen


DIE VERGÜTUNG (BRUTTO) BETRÄGT SEIT MÄRZ 2024

analog TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes)

1.218,26 € monatlich im ersten Ausbildungsjahr

1.268,20 € monatlich im zweiten Ausbildungsjahr

1.314,02 € monatlich im dritten Ausbildungsjahr


VORAUSSETZUNGEN

  • Mittlere Reife oder guter Hauptschulabschluss
  • bei unter 18-Jährigen eine ärztliche Bescheinigung über die Erstuntersuchung


Kontakt

Frau Lisa-Marie Diwald
Referat Personal
07161 650-1321
Jetzt bewerben
Diesen Stellenangebot drucken
Stadtverwaltung Göppingen
Öffentliche Verwaltung
Zum Unternehmen

Deine Vorteile

Betriebliche Altersvorsorge
Familienfreundliche Arbeitszeiten
Flexible Arbeitszeiten
Betriebliches Gesundheitsmanangement
Moderner und sicherer Arbeitsplatz
Personalentwicklungsprogramme
Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen